Freitag, 1. Juli 2016

Berlin Fashionweek Lena Hoschek

Lena Hoschek 

AHOY!“
Die Spring/Summer Kollektion 2017 der ├Âsterreichischen Designerin
Lena Hoschek f├╝hrt uns diesmal im Rahmen der Mercedes Benz Fashion Week Berlin an die K├╝sten der Ostsee.
Mit romantisch verspielten und gewohnt femininen Entw├╝rfen sorgt die Kleidermacherin mit maritimen Looks f├╝r eine frische Meeresbrise auch mitten in der Stadt. Zu M├Âwenges├Ąngen und entspanntem Singer-Songwriter Soundtrack flanieren die Models auf dem sandfarbenen Teppich wie auf einer Promenade.


Looks zum nachshoppen, inspiriert aus der Show von Lena Hoschek


Die Kollektion erz├Ąhlt die Geschichte einer Badekultur, welche um 1900 ihren Anfang fand. Zuvor noch hochgeschlossen, erfuhr die Bademode der 20er bis 40er Jahre eine revolution├Ąre Transformation hin zu freiz├╝gigen Schnitten und femininen Silhouetten. Durch die neugewonnene Offenheit der Strandmode vermittelt diese Epoche ein Flair, das f├╝r Weiblichkeit und pure Lebenslust steht. Eine Lebenslust, wie sie auch auf der Insel R├╝gen, insbesondere in dem f├╝r seine B├Ąderarchitektur bekannten Seebad Binz, das auch Erholungsort
und Inspirationsquelle darstellt, gelebt wird.

Eben diese Einfl├╝sse spiegeln sich in den sommerlichen Entw├╝rfen der AHOY Kollektion wider. Neben Figur umschmeichelnden Kleidern mit raffiniert geschnittenen Bustiers, die an Vintage-Badeanz├╝ge erinnern, finden sich auch liebliche Playsuits mit Matrosenkragen und in der Taille sitzende, weit ausgestellte Marlene Hosen. Sofort ins Auge sticht neben den unterschiedlichen Schnitten auch Lena Hoscheks ungebrochene Liebe zum Detail bei der Verarbeitung einzelner Materialien. So treffen beispielsweise Jersey und Seersucker auf ├ľsen und Kordeln sowie zarte Spitze auf robuste Baumwolle. Nicht fehlen d├╝rfen bei diesem maritimen Motto Prints mit nautischen Elementen, wie Korallen, Lobster, Segelbooten und Anker. Farblich dominieren unterschiedlichste Marine-Nuancen, Seasalt-Wei├č, Koralle, helle Denimt├Âne, aber auch zarte Pastellfarben, die an den Sonnenschirm und die Strandliege aus vergangenen Urlaubstagen erinnern. Passend zur nautischen Kollektion entwirft Lena Hoschek erstmals auch einen Bademantel f├╝r das ├Âsterreichische Traditionsunternehmen VOSSEN. Die einzigartige Kreation ist Auftakt einer Designkollaboration der beiden Unternehmen, die im Fr├╝hjahr 2017 lanciert wird. Den fulminanten Abschluss der Runway Show bilden schlie├člich die aufsehenerregenden Couture Kleider aus luftig leichter franz├Âsischer Spitze mit
azurblauer und altrosa Stickerei.

„Ich habe es sehr genossen, sprichw├Ârtlich in die maritime Welt abzutauchen, mich in der Recherche zu verlieren und den Klischees hinzugeben. Ich freue mich schon jetzt auf einen Sommer voller Lust und Lebensfreude und darauf, dass das Matrosenkleidchen unumschiffbar wird“, so die talentierte Designerin. Den gewohnt perfektionierten Look von Kopf bis Fu├č komplettiert Lena Hoschek mit eigens gefertigten Schuhen aus einer italienischen Manufaktur, s├╝├čen Sonnenschirmen und Matrosenk├Ąppchen sowie Kapit├Ąnsm├╝tzen. Maybelline New York sorgt wie gewohnt f├╝r ein perfektes Make-up mit Alarm-roten Lippen, klassischem Lidstrich und rosigen Wangen. Das von L´Or├ęal Professionnel gestylte, leicht gewellte, breezy Hair wird dank der Marke Hairdreams zur vollen M├Ąhne, komplettiert so den sommerlichen und verf├╝hrerischen Sailor Girl Look.
(Bilder und Text by SPREAD PR)
Looks zum nachshoppen, inspiriert aus der Show von Lena Hoschek
SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar ver├Âffentlichen

Blogger Template Created by pipdig